Aktuell entwickele ich ein Konzept, das im Speziellen Musiker ansprechen soll. Dabei ist es egal, ob es sich um Laien oder Berufsmusiker handelt. Im Einzelnen soll das eigene Verhältnis zur Musik und sich daraus ergebende Probleme im Fokus stehen. Da Musik durch Körper entsteht, sehe ich hier eine gute Verbindung für die Bereiche der Körperpsychotherapie und des Musizierens.

 

In meiner eigenen Biografie bin ich mit meinem Instrument durch alle Höhen und Tiefen gegangen und bilde daraus ein Fundament für meine Arbeit. Sowohl die Schwierigkeiten beim Erlernen eines Instruments als auch die möglichen Folgen des professionellen Musikbetriebs sind mir nicht fremd und ich möchte auch hier einen Raum kreieren, in dem sich Probleme öffnen und zeigen können.

 

Weitere Informationen folgen demnächst!